5.November: Endzeit/Jerusalem, Israel’s Begnadigung und Erlösung

Israel erkennt Yeshua

Es ist keine Überraschung, dass Gott in Jerusalem sich seinem Volk zuerst offenbart.

Welcher Kummer kann verglichen werden mit dem, den man mit dem Verlust seines Erstgeborenen hat?Als Gott Abraham befohl, seinen Sohn zu opfern, sprach er von dem Erstgeborenen.

Obwohl Abraham die Verheißungen an Isaak kannte, mußte es ihm einen unglaublichen Glauben gekostet haben, zu gehorchen. Als Gott den Pharaoh für dessem Verhalten an Israel bestrafte, geschah dies in der Vernichtung der Erstgeborenen an Mensch und Tier.

Das größte Opfer aber war die Hingabe seines Erstgeborenen und einzigen Sohnes als Sündentilgung für Israel.

Nur innigste Wehklage ist hier angebracht, kein anderweitiges Verhalten.

* Wehklage übe die Ablehnung Yeshuas, Gottes Sohnes,

* Wehklage über die Rebellion gegen YHWH, Gott dem Vater,

* Wehklage über Unglaube an das, was die Propheten verkündigten.

Sacharja 12:10-11

10 Aber über das Haus David und über die Einwohner von Jerusalem will ich den Geist der Gnade und des Gebets ausgießen, und sie werden auf mich sehen, den sie durchstochen haben, ja, sie werden

um ihn klagen, wie man klagt um den eingeborenen [Sohn], und sie werden bitterlich über ihn Leid tragen, wie man bitterlich Leid trägt über den Erstgeborenen.

11 An jenem Tag wird es eine große Klage geben in Jerusalem, wie die Klage in Hadad-Rimmon war in der Ebene von Megiddo. Schlachter Übersetzung

BETE FÜR SÜNDENÜBERFÜHRUNG ISRAELS.

Sculpture of Jesus with „No place to lay his head“ Capernaum

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.