5. April: Passah

– Die vier Verheißungen Gottes

Gott gab Mose vier Verheißungen der Befreiung. Während des Passahmales, dem Seder, gedenkt man mit vier Gläsern Wein dieser Verheißungen.

2. Mose 6, 5-7:

Und ich habe auch das Ächzen der Söhne Israel gehört, die die Ägypter zur Arbeit zwingen, und ich habe an meinen Bund gedacht. Darum sage zu den Söhnen Israel: »Ich bin der HERR,

* ich werde euch herausführen unter den Lastarbeiten der Ägypter hinweg,

* euch aus ihrer Arbeit retten

* und euch erlösen mit ausgestrecktem Arm und durch große Gerichte.

* Und ich will euch mir zum Volk annehmen und will euer Gott sein. Und ihr sollt erkennen, dass ich der HERR, euer Gott, bin, der euch herausführt unter den Lastarbeiten der Ägypter hinweg.

Es gibt ein fünftes Versprechen – die Bestätigung des Versprechens von Gott an Aabrahm, Issak und Jakob:

2. Mose 6, 8:

Dann werde ich euch in das Land bringen, um dessentwillen ich meine Hand <zum Schwur> erhoben habe, dass ich es Abraham, Isaak und Jakob geben will, und ich werde es euch zum Besitz geben, ich, der HERR.

Bei der ersten Verheißung handelte es sich um physische Befreiung: Freiheit! Diese Freiheit wurde ihnen aus einem einzigen Grund gegeben: Damit Israel Gott lieben und anbeten würde.

BETE, DASS ISRAEL SICH AN GOTTES ABSICHT FÜR SEINE FREIHEIT ERINNERT: IHN ANZUBETEN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.