15. September: Die Herbstfeste

Eine Zeit für Umkehr

Hiob 42, 5-6:

“Vom Hörensagen hatte ich von dir gehört, jetzt aber hat mein Auge dich gesehen.

Darum verwerfe ich mein Geschwätz und bereue in Staub und Asche.

(Zitiert nach Elberfelder)

Das hebräische Wort für Buße tun ist נָחַם [nacham] und bedeutet „bereuen, einem Leid tun, betrübt sein.“ Es wird auch mit der Bedeutung „trösten“ verwendet, als Resultat aus Gottes Vergebung.

BETE FÜR DEN FRIEDEN JERUSALEMS UND DAFÜR, DASS ISRAEL SEINE SÜNDE ERKENNT UND BUSSE DARÜBER TUT.

https://www.youtube.com/watch?v=T_M5-qthA8w

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.