13. September: Die Herbstfeste

Vorbereitung aufs Gericht

Gott warnt uns, dass unsere Herzen böse und betrügerisch sind. Folglich müssen wir, wenn wir uns darauf vorbereiten, vor Gott zu stehen, dem Heiligen Geist erlauben, uns unser Herz so zu zeigen, wie Gott es sieht.

Psalm 19, 13-14:

Verirrungen — wer bemerkt sie? Von den verborgenen Sünden sprich mich frei!

Auch von Übermütigen halte deinen Knecht zurück; sie sollen nicht über mich herrschen! Dann bin ich tadellos und bin rein von schwerem Vergehen.

Sprüche 20, 9:

Wer darf sagen: Ich habe mein Herz rein gehalten, ich bin rein von meiner Sünde?

Prediger 7, 20:

Denn kein Mensch auf Erden ist so gerecht, dass er nur Gutes täte und niemals sündigte.

(Zitiert nach Elberfelder)

BETE, DASS ISRAEL SEINE PERSÖNLICHE SÜNDE UND SEINE SÜNDE ALS NATION ERKENNEN WIRD.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.